English Setter

English Setter - Fotolia_36424117_XS

Geschichte

Edward Laverack (1797-1877) war der Urvater des English Setter, daher wird der English Setter teilweise auch als Laverack-Setter bezeichnet. Seine Vorfahren waren der spanische Pointer und der langhaarige Spaniel. Seine Heimat ist Großbritannien.

Aussehen

Das Fell des English Setter ist fein, seidig und leicht gewellt. Es gibt in in den Farben schwarz und weiß sowie braun und weiß. Er kann bis zu ca. 70 cm groß werden und ein Gewicht von bis zu ca. 35 kg auf die Waage bringen. Er hat eine elegante und schlanke Erscheinung.

Wesen

Die English Setter sind sehr freundliche und gutmütige Hunde. Sie haben einen ausgeprägten Jagdtrieb. Er eignet sich als Familienhund und verträgt sich mit Kindern sehr gut.

Anforderungen

Der English Setter ist ein Jagdhund, daher braucht er sehr viel Bewegung und Auslauf. Sein Fell muss regelmäßig gepflegt und gebürstet werden.

Gesundheit

Diese Hunderasse ist sehr robust und grundsätzlich sind keine besonderen rassespezifischen Krankheiten bekannt. Aufgrund seiner Lauffreudigkeit kann es zu Hüftgelenksdysplasie (HD) kommen. Sie haben eine Lebenserwartung von bis zu 14 Jahren.

Video



Weiterführende Informationen

Bildquelle: Fotolia ©biglama