Natürliche und gesunde Futterergänzung

Spirulina und Chlorella

Spirulina – die 0,3 Millimeter große, spiralförmige blaugrüne Salzwasser – Alge wirkt als Kur hervorragend und bringt das Immunsystem so richtig auf Vordermann. Zusätzlich enthält diese Meeresalge alles an Vitaminen (ausser Vitamin C!), Spurenelementen, Mineralstoffen, Aminosäuren, Chlorophyll und ca. 1 % Gamma-Linolensäure um den Körper ausreichend und optimal zu versorgen. Eine weitere positive Eigenschaft von Spirulina besteht in der Fähigkeit des Körpers, neue Blutzellen zu bilden. Phycocyanin, der blaue wasserlösliche Pigmentfarbstoff der Spirulina Alge kann auf die Stammzellen* des Rückenmarks Einfluss nehmen. Selbst wenn Stammzellen durch chemische Gifte beschädigt worden sind, kann Phycocyanin die Produktion der weißen Blutzellen weiterhin regulieren. Phycocyanin gilt als Entgifter in Leber und Niere und sorgt so dafür, dass die Zellen geschützt werden. Darüber hinaus ist dieser Pigmentfarbstoff ein gutes Antioxidant, welches in der Lage ist, freie Hydroxyl-Radikale einzufangen und unschädlich zu machen.

Diese Mikroalge, mit ca. 70% leicht verdaulichem Eiweiß sollte daher auch in der Rohernährung keines falls fehlen!

Chlorella – dagegen ist eine einzellige Süßwasser Grünalge die ihren Ursprung in Asien hat. Sie ist die „Nummer Eins“ unter allen Algen!

Chlorella ist im Vergleich zu vielen anderen Algen eine echte Pflanzenform und hat Zellwände aus Zellulose. Ihr Gehalt an Vitaminen, Spurenelementen und Mineralstoffen übertrifft alles und sorgt so für Power pur! Chlorella hat mit ca. 3 % Chlorophyll ( grüner Pflanzenfarbstoff und Sonnenspeicher der Pflanzen ) einen so hohen Anteil, dass es dem, in der Humanmedizin bekannten Hämoglobin ( roter Blutfarbstoff ) ähnelt und die Zellen mit Sauerstoff versorgt. Weiterhin enthält die Chlorella Alge die höchste, bisher in einem natürlichen Organismen gefundene Konzentrationen an RNA (Ribonukleinsäure) und DNA (Desoxyribonukleinsäure). Die Ribonukleinsäure ist eine organische Nukleinsäure und zählt zu der Gruppe der Makromolekülen, die in lebenden Zellen gelegentlich als „Informationsträger“ des Erbguts dient. Die RNA spielt eine große Rolle bei der Proteinbiosynthese und ist zusammen mit der DNA verantwortlich für einen gesunden Muskel- und Gewebeaufbau, aber auch für den Geist unserer Hunde Die RNA ist der DNA untergeordnet und dient lediglich als eine Art Zwischenspeicher. Die Desoxyribonukleinsäure ( zu deutsch DNS ) ist ein sehr großes Molekül, und ist der Hauptträger aller genetischen Erbinformationen!.

Aber nicht nur das! Die Chlorella Alge bindet besonders Schadstoffe und Schwermetalle und hilft sie aus dem Körper zu schleusen. Somit ist sie der „Lebensretter“ unter den Algen! Keine andere Alge hat einen solchen Entgiftungsmechanismus wie die Chlorella.

Weiterhin besitzt sie zu den vielen Vitaminen, 19 verschieden Aminosäuren, ungesättigten essentiellen Fettsäuren uvm. Zusätzlich zu dem hohen Anteil an Chlorophyll hat die Chlorella wie auch die Spirulina Alge die Eigenschaft, die Enzymaktivität der Endonuclease** anzukurbeln um die DNA wieder zur Ausbesserung anzuregen. Jede Strahlung oder anderes Gift könnte diese Enzymaktivität der Endonuclease stören und somit Krebs entstehen lassen. Somit hilft die Chlorella Alge, den Körper in regelmäßigen Abständen von negativen Umwelteinflüssen und Giften zu befreien und reinigt das Blut auf sanfte Art!

Worin besteht der Unterschied zwischen beiden Algen?

Spirulina stärkt in erster Linie das Immunsystem und baut kranke und geschwächte Körper wieder auf. Ihr Anwendungsgebiet ist groß und reicht von Immunkranken Tieren über Mangelerscheinungen bis hin zu einer natürlichen Vorbeugung.

Chlorella dagegen wird in erster Linie bei Schwermetallvergiftungen wie z.B. Quecksilber eingesetzt. Durch hohe Umwelt- und Schadstoffbelastung, deren unsere Hunde ständig ausgesetzt sind, wirkt Chlorella wahre Wunder und sollte daher die „Kur“ nach jeder chemischen Behandlung sein! Monatliche Floh- und Zeckenbekämpfungsmittel aber auch der tägliche Spaziergang rund um, mit Pestiziden eingenebelten Feldern, Antibiotika und vieles mehr lassen dieses Mittel „Unverzichtbar“ werden.

Wie man nun diese kleinen Kraftpakete anwendet, ist jedem selbst überlassen. Eine Vorschrift gibt es nicht, aber die Erfahrung hat uns auch hier gezeigt, dass eine kurmäßige Anwendung von 4 – 6 Wochen einen positiven Schub mit sich bringt. Zur Entgiftung oder nach Krankheit bewährt sich auch die wöchentliche Zugabe*** als unterstützende Maßnahme.

Algenkalk als natürlicher Calcium-Lieferant

Lithothamnium calcareum ist ein Meeressediment und besteht aus einer Mischung von kleinen, roten Kalkalgen (2 bis 10 Zentimeter) der Familie der Corallinales. Die lebende Steinalge ist von roter Farbe, die bei der Trocknung in weiß umschlägt. Lithothamnium verfügt über einen sehr hohen Anteil an Calcium, das sehr gut resorbierbar ist. Lithothamnium calcareum ist ein Rohstoff von 100% natürlicher Herkunft.

Der hohe Gehalt an Spurenelementen, eine tief reinigende Wirkung und die absorbierenden Eigenschaften machen die Lithothamnium-Alge zu einem Rohstoff, der für die Herstellung von Packungen und Wickeln in Beauty-, Wellness- oder Thalassotherapie-Zentren sehr begehrt ist. Das Meeressediment fließt auch in die Herstellung von Algenbädern und Badesalzen ein. Als Rohstoff mit mechanischem Peelingeffekt wird Lithothamnium in reinigenden Produkten häufig verwendet.

In der Lebensmittelindustrie hat Lithothamnium als pflanzliche Quelle von hochwertigem Calcium eine wichtige Bedeutung. Ebenfalls wird Lithothamnium als pflanzlicher Rohstoff in der Osteoporose – Prävention eingesetzt.

In der Landwirtschaft spielt Lithothamnium mit seinen Inhaltsstoffen Calcium und Magnesium eine wichtige Rolle. Diese beiden Mineralstoffe sind für das Wachstum der Pflanzen wichtige Elemente. Calcium ist für den Aufbau der Zellwände, die Neutralisierung organischer Säuren, die Festigkeit der Gewebe und eine gute Entwicklung des Wurzelsystems unerlässlich. Es verbessert die Reifung von Früchten und Samen. Das zur Bildung des Chlorophylls notwendige Magnesium aktiviert die Protein-Synthese, favorisiert die Absorption von Phosphor und die Befruchtung und unterstützt die Frucht- und Samenbildung. Die rote Steinalge unterscheidet sich von bisher üblichen Zusätzen durch ihren großen Reichtum an hochwertigen Spurenelementen. Sie führt dem Ackerboden mehr als 30 verschiedene Spurenelemente zu. Aus diesem Grund wir Lithothamnium speziell in der biologischen Landwirtschaft sehr geschätzt.

Grünlippmuschelextrakt für Knorpel und Gelenke

Perna canaliculus (Grünlippmuschel od. Grünschalmuschel) besitzt einen hohen Gehalt an Glukosaminglykanen welche große Mengen Feuchtigkeit binden können.

Nur so kann der Gelenkknorpel seinen Schmier- und Puffereffekt voll entfalten. Durch angezüchtete Gelenküberlastung, bei hohem körperlichen Einsatz, bei Gelenkentzündungen, bei Schnellwüchsigkeit oder im Alter kann dies aus dem Gleichgewicht geraten.

Es werden mehr Glukosaminglykane ab- als aufgebaut, das Gelenk trocknet aus. Mit der Zufuhr von Glukosaminglykanen kann dieser Prozess gestoppt werden. Die vorgeschädigte Knorpelschicht kann sich erholen.

Die Grünlippmuschel zeichnet sich als ideale Gelenknahrung aus.

Hier finden Sie Grünlippmuschelfleischmehl in bester Lebensmittelqualität.

Seealgenmehl

Ascophyllum nodosum, auch Knotentang genannt, gehört zu den Braunalgen und wächst in großen Mengen an den felsigen Küsten des Nordatlantiks. Die geernteten Algen kommen i. d. R. aus einer von der Europäischen Union zur Natura 2000 erklärten Region in der Bretagne, Frankreich, in der ein Tidenhub von bis zu 15 Metern (für Nicht-Küstenbewohner: das ist der Unterschied zwischen Ebbe und Flut) zu einer ständigen Durchflutung der Algen mit sauberem Wasser führt.

Ascophyllum kann bis zu einer Länge von 1,8 Metern heranwachsen. Die Alge ist gut an ihren typischen, einzeln angeordneten Schwimmblasen zu erkennen. Ascophyllum wird ganzjährig von den Goémoniers, den Algenbauern, bei Ebbe geerntet. Er wächst wieder natürlich nach und erreicht mit bis zu 15 Jahren Lebenszeit ein stattliches Alter.

Aufgrund seines hohen Gehaltes an Mineralstoffen (z.B. Magnesium, Calcium, Kalium, Phosphor), Spurenelemente (vor allem Eisen und Jod) und den Vitaminen B, A, E und C besitzt Ascophyllum vielseitige Einsatzmöglichkeiten:

In der Nahrungsergänzung wird Ascophyllum vielen Schlankheitsprodukten zur Ankurbelung des Stoffwechsels, zum Fettabbau und zur Entschlackung beigefügt. Aufgrund des hohen Mineralstoffgehaltes ist Ascophyllum in der Europäischen Pharmacopöe gelistet.

Der hohe Gehalt an Polysacchariden macht Ascophyllum nodosum zu einem beliebten Wirkstoff in der Kosmetikindustrie. In Hautpflegeprodukten, Masken und Körperpackungen führt Ascophyllum zu einer deutlichen Verbesserung des Feuchthaltevermögens der Haut. Der hohe Gehalt an sekundären Pflanzenstoffen sowie der Vitamine E und C verbessert den antioxidativen Schutz der Haut, die damit besser vor dem Angriff freier Radikale und vorzeitiger Hautalterung geschützt wird.

In der Landwirtschaft sowie im Tiermittelfutterbereich ist der Knotentang seit Jahrhunderten ein beliebter Zusatz.

Anwendungen: Nahrungsergänzung, Diätprodukte, Pflanzenheilkunde, Kosmetik, Thalassotherapie, Landwirtschaft, Tierfutter.

Hier finden Sie Seealgenmehl in bester Lebensmittelqualität.