Natürliche und gesunde Futterergänzung

Spirulina und Chlorella

Spirulina – die 0,3 Millimeter große, spiralförmige blaugrüne Salzwasser – Alge wirkt als Kur hervorragend und bringt das Immunsystem so richtig auf Vordermann. Zusätzlich enthält diese Meeresalge alles an Vitaminen (ausser Vitamin C!), Spurenelementen, Mineralstoffen, Aminosäuren, Chlorophyll und ca. 1 % Gamma-Linolensäure um den Körper ausreichend und optimal zu versorgen. Eine weitere positive Eigenschaft von Spirulina besteht in der Fähigkeit des Körpers, neue Blutzellen zu bilden. Phycocyanin, der blaue wasserlösliche Pigmentfarbstoff der Spirulina Alge kann auf die Stammzellen* des Rückenmarks Einfluss nehmen. Selbst wenn Stammzellen durch chemische Gifte beschädigt worden sind, kann Phycocyanin die Produktion der weißen Blutzellen weiterhin regulieren. Phycocyanin gilt als Entgifter in Leber und Niere und sorgt so dafür, dass die Zellen geschützt werden. Darüber hinaus ist dieser Pigmentfarbstoff ein gutes Antioxidant, welches in der Lage ist, freie Hydroxyl-Radikale einzufangen und unschädlich zu machen.

Diese Mikroalge, mit ca. 70% leicht verdaulichem Eiweiß sollte daher auch in der Rohernährung keines falls fehlen!

Chlorella – dagegen ist eine einzellige Süßwasser Grünalge die ihren Ursprung in Asien hat. Sie ist die „Nummer Eins“ unter allen Algen!

Chlorella ist im Vergleich zu vielen anderen Algen eine echte Pflanzenform und hat Zellwände aus Zellulose. Ihr Gehalt an Vitaminen, Spurenelementen und Mineralstoffen übertrifft alles und sorgt so für Power pur! Chlorella hat mit ca. 3 % Chlorophyll ( grüner Pflanzenfarbstoff und Sonnenspeicher der Pflanzen ) einen so hohen Anteil, dass es dem, in der Humanmedizin bekannten Hämoglobin ( roter Blutfarbstoff ) ähnelt und die Zellen mit Sauerstoff versorgt. Weiterhin enthält die Chlorella Alge die höchste, bisher in einem natürlichen Organismen gefundene Konzentrationen an RNA (Ribonukleinsäure) und DNA (Desoxyribonukleinsäure). Die Ribonukleinsäure ist eine organische Nukleinsäure und zählt zu der Gruppe der Makromolekülen, die in lebenden Zellen gelegentlich als „Informationsträger“ des Erbguts dient. Die RNA spielt eine große Rolle bei der Proteinbiosynthese und ist zusammen mit der DNA verantwortlich für einen gesunden Muskel- und Gewebeaufbau, aber auch für den Geist unserer Hunde Die RNA ist der DNA untergeordnet und dient lediglich als eine Art Zwischenspeicher. Die Desoxyribonukleinsäure ( zu deutsch DNS ) ist ein sehr großes Molekül, und ist der Hauptträger aller genetischen Erbinformationen!.

Aber nicht nur das! Die Chlorella Alge bindet besonders Schadstoffe und Schwermetalle und hilft sie aus dem Körper zu schleusen. Somit ist sie der „Lebensretter“ unter den Algen! Keine andere Alge hat einen solchen Entgiftungsmechanismus wie die Chlorella.

Weiterhin besitzt sie zu den vielen Vitaminen, 19 verschieden Aminosäuren, ungesättigten essentiellen Fettsäuren uvm. Zusätzlich zu dem hohen Anteil an Chlorophyll hat die Chlorella wie auch die Spirulina Alge die Eigenschaft, die Enzymaktivität der Endonuclease** anzukurbeln um die DNA wieder zur Ausbesserung anzuregen. Jede Strahlung oder anderes Gift könnte diese Enzymaktivität der Endonuclease stören und somit Krebs entstehen lassen. Somit hilft die Chlorella Alge, den Körper in regelmäßigen Abständen von negativen Umwelteinflüssen und Giften zu befreien und reinigt das Blut auf sanfte Art!

Worin besteht der Unterschied zwischen beiden Algen?

Spirulina stärkt in erster Linie das Immunsystem und baut kranke und geschwächte Körper wieder auf. Ihr Anwendungsgebiet ist groß und reicht von Immunkranken Tieren über Mangelerscheinungen bis hin zu einer natürlichen Vorbeugung.

Chlorella dagegen wird in erster Linie bei Schwermetallvergiftungen wie z.B. Quecksilber eingesetzt. Durch hohe Umwelt- und Schadstoffbelastung, deren unsere Hunde ständig ausgesetzt sind, wirkt Chlorella wahre Wunder und sollte daher die „Kur“ nach jeder chemischen Behandlung sein! Monatliche Floh- und Zeckenbekämpfungsmittel aber auch der tägliche Spaziergang rund um, mit Pestiziden eingenebelten Feldern, Antibiotika und vieles mehr lassen dieses Mittel „Unverzichtbar“ werden.

Wie man nun diese kleinen Kraftpakete anwendet, ist jedem selbst überlassen. Eine Vorschrift gibt es nicht, aber die Erfahrung hat uns auch hier gezeigt, dass eine kurmäßige Anwendung von 4 – 6 Wochen einen positiven Schub mit sich bringt. Zur Entgiftung oder nach Krankheit bewährt sich auch die wöchentliche Zugabe*** als unterstützende Maßnahme.

Algenkalk als natürlicher Calcium-Lieferant


Algenkalk (Lithothamnium calcareum) besitzt viel Calcium und wird als pflanzlicher Rohstoff in der Osteoporose-Prävention eingesetzt. Weitere Informationen erhalten Sie auf unserer Seite über Korallen-Algenkalk.

Grünlippmuschelextrakt für Knorpel und Gelenke


Die Grünlippmuschel oder Grünschalmuschel besitzt die Möglichkeit, Feuchtigkeit binden zu können. Deshalb wird sie bei Hunden mit Gelenküberlastung, Gelenkentzündungen und bei Schnellwüchsigkeit wirkungsvoll eingesetzt. Weitere Informationen erhalten Sie auf unserer Seite über Grünlippmuschelextrakt.

Seealgenmehl

Seealgenmehl gehört zu den Braunalgen und wächst in großen Mengen an den felsigen Küsten des Nordatlantiks. Es enthält viele Mineralstoffe, wie Magnesium, Calcium, Kalium, Phosphor), Spurenelemente und Vitamine. Weitere Informationen erhalten Sie auf unserer Themenseite Seealgenmehl.