Gesunde Leckereien für Hunde

Das Problem mit dem Naschen kennt wohl jeder Hundehalter und manche treue Hundeaugen lassen Herzen höher schlagen, Leckerli‘s schrumpfen und Bäuche wachsen. Aber auch hier gilt „Gesund und lecker muss es sein!“

Das riesige Angebot im Fachhandel übertrifft in Form und Farbe, unterscheidet sich aber dennoch kaum in den Inhaltsstoffen von den herkömmlichen Futtermitteln. Aus diesem Grund raten wir Hände weg von der kunterbunten Leckerlikiste und ab in die Küche.

Prinzipiell kann man zwischen Käsewürfel, kleinen Obststücken, Nüssen, Naturprodukten wie getrocknete Leber, Lunge, Herz, Trockenfisch, Trockenpansen usw. variieren und somit Hund’chen lecker aber dennoch gesund verwöhnen. Weiterhin eignen sich solchen Leckerli’s hervorragend zum täglichen Training bei denen selbst verwöhnte Nasen nicht widerstehen können.

===== Google =====

Für all diejenigen, die ihrem Hund mit eigens kreierten Leckereien etwas Besonderes bieten möchten, haben wie hier eine kleinen Rezeptauswahl zusammengestellt. Bon Appetit!

Bananentaler

Man nehme: 2¼ Tassen Backmischung (Glutenfrei), ½ Tasse Magermilch, 1 Ei, 1/3 Tasse pürierte Banane

Alle Zutaten gründlich mischen, auf einer bemehlten Arbeitsfläche durchkneten und ausrollen. Mit kleinen Förmchen ( je kleiner desto besser, schließlich sollen es ja Leckerlis werden und keine Hundekuchen ) Kekse ausstechen und bei 150 Grad ca. 30 Minuten backen.


Fischsticks

Man nehme: 250g frischen Fisch, 150g Backmischung (Glutenfrei), 2-3 Eier, 0,5 Liter Wasser

Das frische Fischfilet pürieren ( selbstverständlich roh ! ), Eier aufschlagen und mit dem Mehl und Wasser vermengen. Die fertige Teigmasse ausrollen und daraus kleine Stick’s schneiden. Das ganze bei 180 Grad ca. 20 – 25 Minuten knusprig backen, anschließend abkühlen und Hundchen genießen lassen.


Die beste Grünlippmuschel der Welt

Lebercracker

Man nehme: 250g frische Rinderleber, 150g Backmischung (Glutenfrei), 2–3 Eier, 0,5 Liter Wasser

Die frische Leber wird roh püriert, die Eier aufgeschlagen und mit dem Mehl und Wasser zu einem festen Teig vermengt. Kleine Cracker ausstechen und bei 180 Grad ca. 25 Minuten backen lassen. Bereits der Duft zieht manchen Vierbeiner zum Ofen und nach dem Abkühlen wird Hund’chen fast alles machen, um an diese Cracker zu kommen.

===== Google =====