Ernährung durch BARFEN der Hunde

Hund am StrandIan Billinghurst, australischer Tierarzt und Buchautor, beschäftigte sich seit den 70er Jahren während seiner Studienzeit ausgiebig mit Fertigfutter und zusammenhängenden Zivilisationskrankheit. Selbst auf dem Lande aufgewachsen, hatte er gute Vergleichsmöglichkeiten des Gesundheitszustandes von Hunden die auf dem Lande, wo er herkam, mit natürlicher Nahrung aufgezogen worden waren und Hunden, denen man über Jahre Fertigfutter angeboten hatte.

Immer wieder zeigten seine Studien; dass Gesundheitszustand und Lebensqualität der natürlich ernährten Hunde die der Fertigfutterernährten bei weitem übertrafen. Sein Buch „Give a Dog a Bone“ legte für uns, selbst gesundheitsbewusste eingefleischte Hundebesitzer, den Grundstein für ein Umdenken.

Hatten wir vorher jahrelang der bunten Werbung geglaubt, dass nur ein ausgewogenes, industriell gefertigtes Futter unsere Hunde ausreichend ernährt, wurden uns durch Torel/Kammerers Buch „Der Jahrtausendirrtum der Veterinärmedizin“ die Augen geöffnet. (Hier bei Amazon kaufen.)

Lesen Sie weitere Artikel zum Thema