Online Magazin zum richtigen barfen

Hundewelpe mit Knochen

Barfen steht für gesundes Hundefutter

Schön, dass Sie unsere Seite besuchen und sich über Rohfleischfütterung (barfen, BARF) informieren möchten. Wir haben Ihnen zu diesem Thema umfangreiche Informationen zusammen gestellt.

Wir erweitern und aktualisieren ständig unsere Inhalte, daher lohnt es sich auch, unser Seite öfter mal zu besuchen.

Aktueller BARF Tipp für Hunde

Bio-BARF Menü von der Pute mit feinem Rindfleisch, Kartoffel & Salbei:

BIO BARF Menü für Hunde
BIO BARF Menü für Hunde – Mit Bio Rohfleisch barfen Sie Ihren Hund nachhaltig mit Fleisch in höchster Bio-Qualität.

Pute und Rind lassen einem jeden barfenden Hund das Wasser im Mund zusammenlaufen – gut, dass sich beides im BIO-BARF Menü von der Pute mit feinem Rindfleisch, Kartoffel & Salbei befindet. Das servierfertige Menü verfügt dank Salbei und Kartoffeln über einen einzigartigen Geschmack und liefert zugleich wertvolle Nährstoffe.

Zum Glück dürfen sich Vierbeiner jeden Alters über das BIO-BARF Menü von der Pute mit feinem Rindfleisch, Kartoffel & Salbei hermachen, auch Welpen und Senioren. Hunde, die zu Übergewicht neigen, müssen ebenfalls nicht auf diese leckere Kombination verzichten.

Vorteile des BIO BARF Menüs:

  • Fein-cremig gewolftes Rohfleisch in bester BARF Bio-Qualität
  • Vorteil Bei Zahnproblemen geeignet, leicht verdaulich
  • Vorteil Für BARF-Einsteiger & Welpen geeignet
  • Vorteil 100 % Bio-Putenfleisch
  • Vorteil Servierfertig in 250 g Portionen

Jetzt das BIO BARF Menü bestellen »

Vom Profi zum richtigen Barfen

BARF-Startseite-03

Unser Buchtipp

Prof. Dr. med. vet. Jürgen Zentek
Im Zusammenhang mit „natürlicher“, artgerechter Ernährung erfreut sich BARF zunehmender Beliebtheit. Die Rohfütterung birgt jedoch durchaus gewisse Risiken. Zu allererst muss eine bedarfsdeckende Energie- und Nährstoffversorgung des Tieres gewährleistet sein. Es muss sicher gestellt werden, dass auch langfristig keine Fehl- oder Mangelversorgung mit essentiellen Nährstoffen, Mineralien und Spurenelementen entsteht.

Darüber hinaus birgt rohes Fleisch ein erhöhtes Infektionsrisiko durch die Übertragung von Parasiten, Bakterien oder Viren.

Hierbei können nicht nur das Tier selbst, sondern auch die im Haushalt lebenden Menschen gefährdet sein (Zoonose-Erreger, z. B. Salmonellen). Dieser Band hilft dabei, eine sichere Grundversorgung bei der Rohfütterung zu gewährleisten, Mangelerscheinungen rechtzeitig zu erkennen und gegenzusteuern.

Lesen Sie unsere beliebtesten Artikel

BARF Shop tackenberg.de